Die Zirkusprinzessin /26

1926 machte eine neue Operette des bis dato wohl erfolgreichsten Operettenkomponisten “Emmerich Kalman” die Runde. Der einzige Komponist, der – wie der Wiener Kritiker “Ludwig Hirschfeld” (Neue Freie Presse) anläßlich der Wiener Uraufführung am 26.3.1926 schrieb – “immer Erfolg hat – immer größeren und immer internationaleren”.

Die Zirkusprinzessin / Progr.-Heft

Da durfte natürlich BERLIN nicht fehlen- und eines der führenden Bühnen, das METROPOL unter der Direktion von Geheimrat JENTZ bzw. der künst-lerischen Leitung von  FRIEDMANN-FREDERICH, wollte dem Kollegen CHARELL vom Großen Schau-spielhaus Berlin – mal eine Nase voraus sein. Eigentlich stand der Tenorist Walter JANKUHN bereits mit der MASSARY bei CHARELL unter Vertrag – jedenfalls ließen es die Verträge zu, dass CHARELL’s erster Tenorist fremd ging! Die Dt. Erstaufführung:  “Der Zirkusprinzessin” im Metropol zum Jahreswechsel 1926/27, wurde in Berlin ebenso bejubelt wie in ganz Europa!
Am 3. Januar 1927 konnte in Wien bereits die
300. Vorstellung gefeiert werden. Zur selben Zeit fand in Hamburg schon die 50. und in Breslau die
75. Vorstellung statt. In Stockholm und Budapest lief das Stück auch bereits drei Monate. Nachdem auch in Mailand, Zürich und  vielen anderen Städten Premieren angekündigt waren – musste Berlin natürlich reagieren und das Berliner Publikum hat’s mit großem Beifall gedankt.

In Szene gesetzt von Otto Langer und unter musikalischer Leitung von Max Roth wirkte Tenorist Walter JANKUHN in der Rolle des “MISTER X” wie schon öfter, mit der bezaubernden Irene AMBRUS als “Miss Mabel (Zirkusreiterin)” mit. Weitere prominente Protogonisten waren der Komiker Max HANSEN (Sohn Toni), sowie Szöke SZAKALL (Pelikan, Oberkellner) .

Irene Ambrus

Szöke Szakall

Die Geschichte spielt im Jahre 1912 im Zirkus Stanislawski in Petersburg und im Palais des Prinzen Wladimir sowie schließlich in Wien im Hotel “Erzherzog-Karl”…

 

Von demKollegen Kuttner, gibt es noch eine Plattenaufnahme von 1926 – obwohl er selbst nicht mit zum Ensemble der Urauffühung gehörte (> siehe Youtube Video link)

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *